Pi-Studis Blog - Studium, Patente, Innovationen, und mehr

Innovationen erleben? Praxissemester bei der Audi AG

von Matthias Scheck
Matthias Scheck

Mein Praxissemester absolvierte ich in der Patentabteilung der Audi AG am Hauptsitz in Ingolstadt. Was ich dort alles erlebt habe, könnt ihr in meinem Beitrag lesen.

Mein Praxissemester absolvierte ich mit zwei weiteren Kommilitonen in der Patentabteilung der Audi AG am Hauptsitz in Ingolstadt, wo rund 40.000 Mitarbeiter angestellt sind. 

Während der Zeit meines Praktikums war ich der Geschäftseinheit „Technische Entwicklung“ untergeordnet und war speziell im Gebiet „Entwicklung Antrieb und Fahrwerk“ eingeteilt, konnte jedoch auch Erfahrungen in den andren Bereichen, wie Elektrik/Elektronik, sammeln. 

Dabei waren meine Aufgaben:

  • Erfassen von Erfindungsmeldungen
  • Gespräche mit Erfindern
  • Recherchen
  • Eine Patentanmeldung verfassen
  • Korrespondenz mit Patentämtern

Den Großteil meines Praktikums verbrachte ich mit Patentangelegenheiten, wobei ich jedoch auch die Möglichkeit bekam, mich mit Angelegenheiten der Marken- und Designabteilung zu beschäftigen.

Sehr interessant war die Vorstellung des "Audi Prologue", welcher kurze Zeit vorher noch auf der Autoshow in Los Angeles vorgestellt wurde. Der Audi-Chef-Designer Marc Lichte selbst, präsentierte dabei den Audi, welcher die zukünftige Designlinie des Autoherstellers prägen soll (auf dem Bild zu sehen).

Ein weiteres Highlight war der Besuch der Vorserienentwicklung, in welcher die neuesten Erfindungen und Ideen verwirklicht und getestet werden.

Neben der Arbeit bietet Audi natürlich auch ausreichend Möglichkeiten für die Freizeitgestaltung an. Zum Beispiel war jeden Mittwoch ein Praktikantenstammtisch, wo man bei einem Bier gute Kontakte knüpfen und gesammelte Erfahrungen austauschen konnte.

Fazit

Schon alleine der Slogan „Vorsprung durch Technik“ zeigt, dass Audi förmlich nach Innovationen strebt. Ich durfte während meine Praxissemesters einige hautnah miterleben. Die abwechslungsreichen Aufgaben auf allen technischen Gebieten boten mir die Möglichkeit, mein Fachwissen zu erweitern. Ich kann jedem der in die Automobilbranche hineinschnuppern möchte ein Praktikum bei den "Audianern" nur empfehlen. 

Mein Praxissemester absolvierte ich mit zwei weiteren Kommilitonen in der Patentabteilung der Audi AG am Hauptsitz in Ingolstadt, wo rund 40.000 Mitarbeiter angestellt sind. 

Während der Zeit meines Praktikums war ich der Geschäftseinheit „Technische Entwicklung“ untergeordnet und war speziell im Gebiet „Entwicklung Antrieb und Fahrwerk“ eingeteilt, konnte jedoch auch Erfahrungen in den andren Bereichen, wie Elektrik/Elektronik, sammeln. 

Dabei waren meine Aufgaben:

  • Erfassen von Erfindungsmeldungen
  • Gespräche mit Erfindern
  • Recherchen
  • Eine Patentanmeldung verfassen
  • Korrespondenz mit Patentämtern

Den Großteil meines Praktikums verbrachte ich mit Patentangelegenheiten, wobei ich jedoch auch die Möglichkeit bekam, mich mit Angelegenheiten der Marken- und Designabteilung zu beschäftigen.

Sehr interessant war die Vorstellung des "Audi Prologue", welcher kurze Zeit vorher noch auf der Autoshow in Los Angeles vorgestellt wurde. Der Audi-Chef-Designer Marc Lichte selbst, präsentierte dabei den Audi, welcher die zukünftige Designlinie des Autoherstellers prägen soll (auf dem Bild zu sehen).

Ein weiteres Highlight war der Besuch der Vorserienentwicklung, in welcher die neuesten Erfindungen und Ideen verwirklicht und getestet werden.

Neben der Arbeit bietet Audi natürlich auch ausreichend Möglichkeiten für die Freizeitgestaltung an. Zum Beispiel war jeden Mittwoch ein Praktikantenstammtisch, wo man bei einem Bier gute Kontakte knüpfen und gesammelte Erfahrungen austauschen konnte.

Fazit

Schon alleine der Slogan „Vorsprung durch Technik“ zeigt, dass Audi förmlich nach Innovationen strebt. Ich durfte während meine Praxissemesters einige hautnah miterleben. Die abwechslungsreichen Aufgaben auf allen technischen Gebieten boten mir die Möglichkeit, mein Fachwissen zu erweitern. Ich kann jedem der in die Automobilbranche hineinschnuppern möchte ein Praktikum bei den "Audianern" nur empfehlen. 


Feedback oder Fragen? Wir freuen uns über Deinen Kommentar
36

Kommentare zu diesem Artikel (0)

Noch keine Kommentare vorhanden? Schreib’ doch den ersten Kommentar zum Beitrag!

Einen Kommentar schreiben

About PI-Studis

Der PI-Studis Blog ist eine Initiative von Studierenden des Studiengangs Patentingenieurwesen an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden.


Blog Suche